Heimsieg für die Mainburger Judobären

An einem nasskalten Samstagvormittag begrüßte die Randorimannschaft des TSV Mainburg die Gäste aus Passau und Zwiesel. Die Heimmannschaft konnte erneute in fast Vollbesetzung auflaufen – nur eine Gewichtsklasse musste unbesetzt bleiben. Eine sehr erfreuliche Entwicklung, die den Reiz und die Attraktivität dieser Wettkampfform hervorhebt. Neben den „alten Hasen“ waren auch diesmal wieder ein paar Neulinge und Erstkämpfer mit auf der Matte. Aber auch am Mattenrand unterstützten die Kinder und Eltern die Kämpfer lautstark und holten so noch das eine oder andere an Motivation hervor. Die angereisten Gäste traten mit leichter Dezimierung an, was ihnen angesichts der doch erheblichen Reisestrecke hoch anzurechnen ist. Das Team Pasel zeigte enormen Kampfgeist, tolle Fairness und damit sehr ansehnliche Kämpfe. Letztlich konnten sich die Mainburger Judobären mit einem 15:9 jedoch behaupten.

MR2020 KT2 Mannschaftsbild