20160314_KyuPruefung

Bild: Die Teilnehmer der Gürtelprüfung: David Ilhan, Jannik Jäckel, Laura Zeilmaier (2. Kyu), Daniel Golob (3. Kyu), Lukas Bachmeier, Lukas Eberhagen, Xaver Eberhagen, Michael Golob, Jessica Ruppert, Daniel Zierer, Elias Ilhan (4.Kyu), Elias Karber, Lukas Priller, Jaime Müller (5. Kyu) Jan-Hendrick Neumann (6. Kyu).

Nach längerer Zeit des Trainings haben 15 junge Judokas aus der Dienstag- und Donnerstag-Trainingsgruppe, sowie die Jugendlichen aus der Mittwoch- und Freitaggruppe des TSV Mainburg die Prüfung vom gelb-orange Gurt bis Blau-Gurt abgelegt. Die Prüfung fand am 14. März 2016 im Dojo statt. Im Judo-Jargon werden diese Gürtel mit dem 6. bis 2. KYU-Grad bezeichnet. Mit der Höhe des Kyu-Grades steigert sich die Anforderung der Wurftechniken. Daneben sind vor allem viele Techniken im Boden notwendig. So mussten hier neben den Grundhaltetechniken auch ebenso viele Techniken in unterschiedlichen Ausführungen gezeigt werden, ebenso die Befreiungen aus denselben. Ferner standen Angriffe gegen die Bank- und Bauchlage, Haltegriffwechsel und verschiedene Hebel- und Würgetechniken auf dem Prüfungsprogramm. Beim Grün- und Blaugurt wurde auch die Gruppe der Hüftwürfe (Koshi-waza) und Fußwürfe (Ashi-waza) aus der NAGE-NO-KATA, das ist eine spezielle Form der Wurfausführung, gefordert. Zum Schluss mussten die Prüflinge in Boden- und Standrandori‘s - darunter versteht man kein verbissenes Kämpfen, sondern ein freies spielerisches Üben mit Kampfcharakter unter dem Motto „kein gegeneinander, sondern ein miteinander“ – zeigen, dass sie die erlernten Techniken anwenden können. Alle Prüflinge zeigten sich gut vorbereitet und führten ihr Programm ordentlich vor, was ihnen ein Lob des Prüfungsteams, Karl Hösl und Reinhold Wimmer, einbrachte. Am Ende der Prüfung freuten sich alle über die neue Gürtelfarbe.


DJB Vereinszertifikat

Wir Danken unseren Sponsoren:


Banner_Blank-01
Banner_Blank-02

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.